U20, Neustart in ungewohnter Altersklasse

Nachdem die neu geplante, oberbayernweite Bezirksliga dem Coronavirus zum Opfer fiel und dadurch die U14, U16 und U18 Teams bis zur Oberbayerischen keine Jugendrunde gehabt hätten, meldete der TV Lenggries kurzerhand zwei U20-Teams nach.

In einer 4er Runde mit der DJK Darching und dem TV Bad Tölz kann man nun Spielpraxis sammeln. Team 2 besteht aus der eingespielten U14/U16 Mannschaft, Team 2 ist ein „wilder Haufen“ aus Quer- bzw. Wiedereinsteigern bis hin zu Mädels der 1. Damenmannschaft.

„Einige Mädels hatten letzte Saison gar kein Spiel. Die Spielrunde ist optimal, um Spielerfahrung zu sammeln und das Spielsystem einzutrainieren“ findet Spartenleiter Christian Keiler.

Gegen den TV Bad Tölz gewannen beide Lenggrieser Teams knapp mit 2:1 Sätzen – gegen die DJK Darching setzte es jeweils eine deutliche 0:3 Niederlage. Mit harten Auf- und Schmetterschlägen,  vielen Blockpunkten und schnellem Spiel setzte die DJK den Füchsen und den Tölzern arg zu.

Das waren beide Teams bis dato nicht gewohnt.

„Die Darchinger haben ein starkes Team“ stellte Trainerin Claudia Rosen fest „aber da kann man viel dazu lernen und der 3. Satz war jeweils schon viel besser als der Erste“.

Am nächsten Spieltag dann spielen die beiden Lenggrieser Teams gegeneinander. Nach dem bisherigen Verlauf könnte das ein spannendes Spiel werden.