Sonderseite zur aktuellen Corona-Situation rund um das Thema Volleyball

Allgemeine Informationen zu der Corona Thematik

Was ist das Coronavirus?

Das Coronavirus "Sars-CoV-2" gilt als Grund der Lungenerkrankung "Covid-19", welche zuerst in Wuhan, China auftrat. Als typische Symptome gilt eine milde Erkältungssymptomatik mit Husten, Schnupfen und Fieber. Allerdings können bestimmte Coronaviren auch schwere Infektionen der unteren Atemwege verursachen und zu schweren Lungenentzündungen sowie Nierenversagen führen. Die Inkubationszeit beträgt bis zu 14 Tage. Derzeit wird davon ausgegangen, dass Personen auch während der Inkubationszeit als ansteckend gelten.

Wie wirken sich die aktuellen staatlichen Vorgaben auf unseren Trainings- und Spielbetrieb aus?

Die aktualisierte Verordnung ist gültig vom 11.-18.05.20

- Teilnehmerzahl: max. 5 in Trainingsgruppe (z. B. 4 Spieler plus ein Trainer ODER 5 Spieler ohne Trainer)

- Es sind auch mehrere Trainingsgruppen von 5 Personen möglich, wenn Abstandsregeln zwischen den Gruppen und natürlich innerhalb der jeweiligen Gruppe eingehalten werden
 - VolleyballSPIELEN ist nicht erlaubt, VolleyballTRAINING im Freien ist erlaubt (unter Einhaltung der Abstandsregeln)
- Sportanlagen (privat, öffentlich) können genutzt werden
- Es sind Anwesenheitslisten zu führen (für uns reicht Spielerplus!), um etwaige Infektionsketten besser nachverfolgen zu können.
- Möglichkeit zur Hände- und Balldesinfektion müssen gegeben sein, Nutzung durch jeden Teilnehmer vor und nach dem Training. 

Wie gestalten sich die kommenden Trainingseinheiten auf unseren Beachplätzen bzw. auf dem angrenzenden Sportplatz, den wir ebenfalls nutzen wollen/müssen?

- Der Schwerpunkt der ersten Einheiten liegt auf Athletik und Koordination. Wir werden einige Einheiten ohne Ball absolvieren.
- Übungen mit Ball sind nach jüngsten Vorgaben des BVV eingeschränkt möglich
- Hauptaugenmerk von Spielern und Trainern wird auf der Einhaltung der Hygiene- und Abstandsvorgaben (mind. 2 m) liegen.